Brief Bürgerinitiative an Europäische Union

Die Förderung von gigantischen Tieranlagen, mit allen inzwischen bekannten Problemen, ist wider den Interessen und Bedürfnissen der Menschen. Ethisch verwerflich, tierquälerisch, umweltschädlich, Gestank-, Viren- und Keime fördernd und arbeitsplatzvernichtend.
Durch Verwendung von Antibiotika und Hormonen im Futter für Menschen gesundheitsschädlich.
Trotzdem wird dieses System von Frau Aigner und Herrn Aeikens, speziell in den neuen Bundesländern, noch massiv mit Fördermitteln unterstützt!
Eine Agrarwende ist überfällig!
Selbst in der Europäischen Union wird erkannt, dass die bisherige Subventionspolitik dafür verfehlt ist.
EU-Kommisar Dacian Ciolos will die Förderung dafür reduzieren und reformieren.

Geringe Förderung für Massenställe, mehr Förderung für nachhaltige Landwirtschaft.
Eine lobenswerte Tendenz!
Wir hoffen, dass sein Kampf gegen die Massenstall-Lobby erfolgreich ist.
Und wir unterstützen ihn:

https://gegenmassentierhaltung.files.wordpress.com/2011/02/to-ciolos-1-2-2011x2.pdfZoomansicht ganzer Brief
ZoomansichtÜbersetzung
Zoomansicht Antwort

Laut „ARD-Tagesthemen“ ist leider Frau Aigner Gegner dieser lobenswerten Bemühungen der EU im Interesse der eingesessenen Bauern:
In der Sendung wird zumindest zahlenmäßig, speziell die in der Saale-Wipper Region geplante gigantische Massentieranlage,
mit 30 000 Schweinen und 600 000 Hühnern, als beängstigend erwähnt.

Und auch der Landwirtschaftsminister in Sachsen-Anhalt Aeikens möchte leider, trotz der massenweisen Proteste, lieber Massentierställe:

Zoomansicht Artikel vergrößern

Kämpfen wir gegen Subventionen für Massenställe, verhindern wir diesen Wahnsinn!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s